ETCS Level STM

ETCS Level STM

Mit ETCS ausgerüstete Züge können auf Strecken verkehren, auf denen das Klasse-B-System betrieben werden muss. ETCS fungiert als Schnittstelle zwischen dem Lokomotivführer und der nationalen ATP.

ERTMS/ETCS-Züge mit dem fahrzeugseitig installierten spezifischen Übertragungsmodul (STM) des nationalen Systems können auf den mit diesem System ausgerüsteten Strecken fahren. STM-Ausrüstung kann ERTMS/ETCS mit Standardinformationen versorgen, die aus den Informationen in den bodengestützten nationalen Systemen entnommen werden, und die Nutzung der Dienste des nationalen Systems ermöglichen. MERMEC ETCS OBU kann eine Schnittstelle zu einem externen STM über den STM FFFIS-Standardbus oder über kundenspezifische Schnittstellen herstellen. STM-Funktionen können auch in die OBU integriert werden (Zwei-Standardlösung).

Bediente Eisenbahnen
Öffentlicher VerkehrÖffentlicher Verkehr
HochgeschwindigkeitHoch-
geschwindigkeit
Haupt & RegionalHaupt & Regional
SchwertransportSchwer-
transport
Fordern Sie Broschüre an
Mehr Informationen

KUNDENBEISPIELE

MERMEC rüstet derzeit über sein Joint-Venture AngelStar mit Stadler Fahrzeuge verschiedener Zughersteller für verschiedene Betreiber in ganz Europa aus und nimmt diese in Betrieb. Nachstehend ein Überblick über die wichtigsten derzeit laufenden Projekte auf ETCS-Ebene STM.

ATP Class B: SHP

  • Fahrzeug: Flirt EMU
  • Kunde: Koleje Mazowieckie
  • Land: Polen
SHP
   

ATP Class B: EVM

  • Fahrzeug: Kiss EMU
  • Kunde: MAV
  • Land: Ungarn
EVM
   

ATP Class B: ATB

  • Fahrzeug: Flirt EMU
  • Kunde: Arriva
  • Land: Die Niederlande
ATB
   

ATP Class B: PZB 90

  • Fahrzeug: Flirt EMU
  • Kunde: Limburg
  • Land: Deutschland
PZB 90
   

ATP Class B: PZB 90

  • Fahrzeug: BR605
  • Kunde: DB
  • Land: Deutschland
PZB 90
   

ATP Class B: PZB 90

  • Fahrzeug: Flirt EMU, Flirt DMU
  • Kunde: Slovenske železnice
  • Land: Österreich
PZB 90
   

ATP Class B: INDUSI 160 (PZB 90)

  • Fahrzeug: Flirt EMU, Flirt DMU, Kiss EMU 
  • Kunde: Slovenske železnice
  • Land: Slowenien
PZB 90
   

ATP Class B: LZB

  • Fahrzeug: BR185.2
  • Kunde: DB
  • Land: Deutschland
LZB
   

ATP Class B: TBL1+

  • Fahrzeug: Flirt EMU
  • Kunde: Limburg
  • Land: Belgien
TBL1+
   

ATP Class B: ATB

  • Fahrzeug: Flirt EMU
  • Kunde: Limburg
  • Land: Die Niederlande
ATB
   

ATP Class B: SHP

  • Fahrzeug: Flirt Emu
  • Kunde: PKP
  • Land: Poland
SHP
   

ATP Class B: INDUSI 190 (PZB 90)

  • Fahrzeug: Flirt EMU, Flirt DMU
  • Kunde: Slovenske železnice
  • Land: Kroatien
PZB 90
   

ATP Class B: SSC/SCMT

  • Fahrzeug: Flirt
  • Kunde: FNM
  • Land: Italien
SSC/SCMT

Streckenseitiges Teilsystem

Das streckenseitige Subsystem basiert auf der intermittierenden Strecke-Zug-Kommunikation unter Verwendung von LEU (Lineside Equipment Unit) und Eurobalise. Optional kann es zur Leistungssteigerung mit erweiterter Datenfüllung integriert werden.

Verriegelungseinheit LEU
  • Erwirbt digital den Verriegelungsstatus
  • Serielle Kommunikation über Euroradio+
  • Verbindet jeden Status mit einem 1023 Bit kodierten Telegramm
  • Übermittelt die Telegramme an gesteuerte Eurobalisen
  • Überwacht die Funktionen des streckenseitigen Subsystems und merkt sich sowohl gesendete Telegramme als auch gefundene Anomalien
  • Übermittelt Diagnosemeldungen an das Diagnosezentrum in der Station
  • Autodiagnose
Interlocking LEU
   
Signal LEU
  • Erfasst über eine direkte Schnittstelle den Signalstatus durch Messung der elektrischen Ströme, die vom Stellwerk zu den Leuchten übertragen werden
  • Ordnet jeden Status einem kodierten Telegramm zu
  • Übermittelt die Telegramme an gesteuerte Eurobalisen oder an den Mikrowellen-Transponder
  • Übermittelt Diagnosemeldungen an das Diagnosezentrum in der Station über das gleiche Kabel, das an das vorhandene Lichtsignal angeschlossen ist
  • Autodiagnose
Signal LEU
   
Eurobalise
  • Sendet bei Erregung durch die RSDD-Antenne ein Telegramm an fahrende Züge
  • Klasse A
  • Autodiagnose
  • Funktionierende Temperatur: -40°C bis 85°C

Lesen Sie mehr über Eurobalise

Eurobalise

Bordeigenes Subsystem

Das bordeigene Subsystem empfängt und analysiert die von der Eurobalise gesendeten Informationen über den streckenseitigen Status und die Merkmale der Bewegungserlaubnis. Sie bremst automatisch ab, wenn der Vergleich der Ist-Geschwindigkeit mit der zulässigen Geschwindigkeit zeigt, dass die Geschwindigkeitsbegrenzung eingehalten werden muss.

BTM-Antenne
  • Energetisiert die Balise
  • Erwirbt die von Balise und Euroloop gesendeten Telegramme
  • Autodiagnose
  • Funktionierende Temperatur: -40°C bis 70°C
BTM Antenna
   
European Vital Computer (EVC)
  • Führt die Funktion des Kilometerzählers aus
  • Führt die Software-Anwendung aus
  • Sammelt alle Diagnoseinformationen
  • Autodiagnose
  • Funktionierende Temperatur: -25°C bis 70°C
EVC
   
Fahrer-Maschine-Schnittstelle (DMI)
  • Schnittstellen mit dem Lokomotivführer
  • Autodiagnose
  • Funktionierende Temperatur: -25°C bis 70°C
DMI

Mitgliedsunternehmen von Angel
Folgen Sie MERMEC
     
 
MERMEC
© 2020 MER MEC S.p.A.  –  P.IVA / VAT Nr 05033050963Privacy  -  Cookie  -  Credits
Angel
Mitgliedsunternehmen von