SCMT/SSC BL3

SCMT/SSC Subsystem im Fahrzeug BL3

Ausgelegt zur Ermöglichung einer vollständigen Interoperabilität zwischen den beiden ATP-Lösungen (SSC und SCMT), das auf den italienischen staatlichen und regionalen Eisenbahnen in Betrieb ist.

Das System soll die Funktionalität des SSC, das auf Sekundärlinien eingesetzt wird, und des SCMT (Sistema di Controllo Marcia Treni), des auf den italienischen Hauptlinien eingesetzte ATP-Systems, in eine einzige Plattform im Fahrzeug integrieren

Das Ziel der neuen BL3-Plattform ist die Ermöglichung der Interoperabilität zwischen beiden Systemen, sodass Züge von einer mit SSC ausgestatteten sekundären Strecke auf eine mit SCMT ausgestatteten Hauptstrecke fahren können, ohne manuell das Sicherungssystem zu wechseln oder, schlimmer noch, die Lokomotive auszutauschen.

iCAB I-Serie verwaltet diese Übergangsbereiche, macht den tatsächlichen Moduswechsel transparent und garantiert gleichzeitig eine kontinuierliche Zugsicherung. Dies bedeutet mt anderen Worten die Installation von nur einem Subsystem im Fahrzeug statt zweien und reduziert so die nötige Stellfläche und CAPEX, wobei in Bezug auf Sicherheit kein Kompromiss eingegangen wird.

Bediente Eisenbahnen
Öffentlicher VerkehrÖffentlicher Verkehr
Haupt & RegionalHaupt & Regional
SchwertransportSchwer-
transport
Fordern Sie Broschüre an
Mehr Informationen

Streckenseitiges Subsystem

Das streckenseitige Subsystem sorgt für die Übertragung von Informationen über Signalansichten und andere feststehende Daten (Liniengeschwindigkeit, Bremskurven, Distanz zum nächsten Signal, Geschwindigkeitsbeschränkungen) an das Subsystem im Fahrzeug über Mikrowellen-Link (SSC) und Eurobalise (SCMT).

Stellwerk LEU
  • Übernimmt die Fahrfreigabe-Information vom Stellwerksystem
  • Wählt und verschickt Telegramme an die Eurobalise, die Daten zur Fahrfreigabe und Streckenstatus enthalten.
Interlocking LEU
   
Signal LEU
  • Erfasst den Signalstatus durch eine direkte Interaktion mit dem Lichtsignal und misst den elektrischen Strom, der vom Stellwerksystem an das Signal übertragen wird.
  • Verschickt Telegramm an die Eurobalise
Signal LEU
   
Transponder
  • Passt das Telegramm an und schickt es über eine Mikrowellenkommunikation an die Fahrzeugausrüstung.
Transponder

Subsystem im Fahrzeug

Das Subsystem im Fahrzeug schützt Züge in Abschnitten, die sowohl mit SCMT (mit oder ohne BAcc) als auch mit SSC streckenseitiger Ausstattung ausgerüstet sind. Die beiden Kontrolleinheiten und Air-Gap-Schnittstellenvorrichtungen (RSC, SSC und SCMT) sind ständig aktiv, wobei jede in ihrem eigenen Betriebsmodus arbeitet. Jede der beiden Kontrolleinheiten kommuniziert mit der anderen und legt den zulässigen Betriebsmodus fest. Das SCMT-System fungiert beim Treffen dieser Entscheidungen als Master.

RSDD Zugantenne
  • Regt die Eurobalise an
  • Empfängt die Telegramme, die von den Balisen an der Strecke gesandt werden.

Konformitätserklärung zu Untergruppe-085 0474/SA/CCS/EN/2008QTL12 ausgestellt von RINA

RSDD Train Antenna
   
Balise Übertragungsmodul (BTM)
  • Verwaltet die Eurobalise-Schnittstelle
  • Kontrolliert die Energieversorgung für die Datenübertragung der Balisen
  • Empfängt und decodiert die Telegramme von den Balisen

Konformitätserklärung zu Untergruppe-085 0474/SA/CCS/EN/2008QTL12 ausgestellt von RINA

BTM
   
European Vital Computer - Europäischer Fahrzeugrechner (EVC)
  • Wendet die automatische Zugsicherungslogik an
  • Dient als Schnittstelle mit den hauptsächlichen Zugfunktionen (Odometrie, etc...)
  • Verwaltet die Vitalfunktionen des Subsystems im Fahrzeug und bietet Unterstützung für die diagnostische Wartung des Subsystems im Fahrzeug
EVC
   
BACC-Sensoren
  • Empfängersensoren vor der ersten Achse des Zugs zur Erkennung von Codestrom in der Schiene
BACC Sensors
   
SSC-Antenne
  • Empfängt Telegramme über eine Mikrowellenkommunikation mit dem streckenseitigen Subsystem
MMI
   
Mensch-Maschine-Schnittstelle (MMI)
  • LCD-Touchscreen-Tafel zur Interaktion mit dem Fahrer für die Kontrolle und Angabe der Funktionen
MMI

Stahl- und Industrie
Mitgliedsunternehmen von Angelo Investments
Folgen Sie MERMEC
     
MERMEC
© 2017 MER MEC S.p.A.  –  C.F./P.IVA 05033050963Privacy  -  Cookie  -  Credits  -  Webmail
Angelo Investments
Mitgliedsunternehmen von